Geheimnisse vor dem Partner

Wie viel erzählst du eigentlich deinem Partner? Lange Zeit war ich der Meinung, dass der Partner alles über mich wissen sollte. Und natürlich wollte ich auch alles über meinen Partner wissen. Irgendwann jedoch habe ich mich dann mal gefragt: Woher kommt eigentlich dieses Bedürfnis? Und vor allem: Ist dieses Bedürfnis gesund für eine Beziehung? Genau auf diese beiden Fragen gehe ich in dieser Podcastfolge ein. Ich wünsche dir viel Spaß beim Zuhören!

 

“Das Bedürfnis, alles von meinem Partner zu wissen, kam aus dem Verlangen nach Kontrolle und Macht. Und vor allem aus der Angst heraus, diese Macht zu verlieren.”

 

Es ist wichtig, dass es in einer Beziehung Vertrauen gibt. Allerdings spielt es auch eine Rolle, wie lange du und dein Partner euch schon kennt. Und selbst, wenn ihr euch bereits Jahrzehnte kennt, bleibt die Frage, ob Geheimnisse in einer Beziehung nicht auch zu mehr Nervenkitzel und damit zu einer besseren Bindung führen.

 

“Eine Partnerschaft bedeutet nicht automatisch, dass ihr euch alles anvertrauen müsst. Es bedeutet aber auch nicht, dass ihr Geheimnisse voreinander haben müsst. Es bedeutet einfach nur, dass es keinen Zwang geben muss. Weder, jemandem etwas zu erzählen, noch jemandem etwas zu verheimlichen.”

 

Geheimnisse vor dem Partner haben

In dieser Podcastfolge erfährst du

  • wie du herausfindest, was du deinem Partner erzählen kannst
  • wieso es deine Beziehung stärken kann, wenn du dein eigenes Ding machst
  • woher der Wunsch kommt, dem Partner alles zu erzählen
  • wie du Vertrauen in deiner Beziehung aufbaust

Ich wünsche dir viel Freude mit dieser Podcastfolge! Welche Tipps hast du noch auf Lager? Erzähle es uns doch gerne in den Kommentaren. Ich freue mich auf deinen Beitrag. 🙂

 

Beste Grüße,

Tabea Jendges

 

Hör dir den Podcast hier an:

Oder hör ihn dir auf iTunes oder Spotify an.

Podcastfolge, die zu dieser Folge passt: Vertrauen aufbauen in einer Beziehung